Veranstaltungen gegen Radikalisierung

Symbol für Ausstieg aus der rechten Szene

Montag, 22. Januar 2018, 11 – 17.30 h, Berlin

Herzliche Einladung zum Workshop:

„Instrumente und Methoden zur Radikalisierungsprävention
von jungen Menschen

Was kann der Kulturbereich beitragen?“

Die Veranstaltung wendet sich an Vertreterinnen und Vertreter von Kultureinrichtungen oder Einrichtungen mit Angeboten zur kulturellen Bildung, die mehr erfahren wollen über Möglichkeiten der Radikalisierungsprävention in ihrer Arbeit.

Kultur gegen Radikalisierung – Einladung und Programm

Lesen Sie mehr zum Workshop und Hintergrund

Mehr: ycare@kultur-und-arbeit.de oder Tel. 07931 56 36 374 .

Fachgespräche und Veranstaltungen zur Radikalisierungsprävention

Wenn Sie mit Jugendlichen arbeiten oder Zugang zu Jugendlichen über Ihre Tätigkeit haben, waren Sie eventuell bereits mit dem Thema “Radikaliserung” konfrontiert. Oder Sie möchten sich darauf vorbereiten, um Anzeichen einer Radikalisierung zu erkennen.

Kultur und Arbeit e.V., einziger deutscher Partner im YCARE-Projekt, bietet die Möglichkeit von kostenfreien Fachgesprächen und Veranstaltungen im kleinen Format, in denen  Fachkräfte über Radikalisierung von Jugendlichen mehr erfahren und sich dazu austauschen können. Sie erhalten darin auch eine Einführung in die Nutzung der Lehr- und Lernmaterialien, die auf der YCARE-Plattform kostenfrei zum Download zur Verfügung stehen.

Wie geht’s?

Sie bewerben sich per Mail, indem Sie uns Ihr Interesse an einem Fachgespräch oder einer Veranstaltung signalisieren. Eine solche Veranstaltung kann in einer Schule, im Rahmen einer Lehrer-Fortbildung, einem Jugendhaus, einer kommunalen Einrichtung oder… stattfinden. Wir bieten sie  in zwei Formaten an:

- als Fachgespräch mit max. 10 Teilnehmer/innen,

- als öffentliche Veranstaltung (z. B. als Seminar oder Abendveranstaltung) mit max. 30 Teilnehmer/innen.

Wir kommen zu Ihnen, beteiligen uns mit einem Beitrag an einer Veranstaltung oder richten gemeinsam mit Ihnen eine Veranstaltung aus. Begleitende Materialien werden von uns zur Verfügung gestellt. Wir übernehmen gemeinsam mit Ihnen die Einladungen und die Pressearbeit. Kosten entstehen Ihnen dabei nicht.

Zeitraum: November 2017 – 31. Januar 2018.

Interessiert? Bitte kommen Sie mit einer Anfrage auf uns zu: ycare@kultur-und-arbeit.de

2 Responses



Leave a Reply to Karin Drda-Kühn Cancel reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>