2016 – 2018: PREVENT

prevent_colore_jpg_2016PREVENT – Prevent Radicalisation – Support for Professionals in Their Work with Refugees and Migrants

Die unerwartete Dimension der Flüchtlingsströme hat Europa unvorbereitet getroffen, und Freiwillige wie auch Profis der Jugend- und Sozialarbeit stehen vor Herausforderungen, die weit über logistische, fördernde, unterrichtende und integrierende Fähigkeiten hinaus gehen.  Die “Willkommenskultur”, die in einigen EU-Mitgliedstaaten (insbesondere Deutschland, Österreich und Schweden) im Herbst 2015 bestanden hat, ist in Gefahr zu verblassen, denn Beschränkungen machen das Leben schwer, nicht nur für Flüchtlinge, sondern auch für all jene Menschen, die in ihrer Betreuung und Unterstützung tätig sind.  Nach der Freude, Krieg und Terror entkommen zu sein, macht sich bei Flüchtlingen vielerlei Frust breit: schleppende Anerkennungsverfahren und Fremdenfeindlichkeit der einheimischen Bevölkerung können dazu beitragen. Erste Beispiele zeigen, dass hier die Gefahr zu Radikalisierung und Gewalt wächst.

Menschen, die mit Flüchtlingen, Asylbewerber/innen und Migrant/innen arbeiten, finden sich plötzlich zwischen zwei Fronten wieder: auf der einen Seite wachsende Fremdenfeindlichkeit, auf der anderen Seite Frustration und Ungeduld. Die Mehrzahl dieser Freiwilligen ist guten Willens, hier zu helfen, doch sie stoßen an ihre Grenzen aufgrund fehlender Erfahrungen und Kompetenzen, mit solchen Situationen umzugehen.

Freiwillige, die mit Flüchtlingen arbeiten, brauchen neue Fähigkeiten, um mit Spannungen besser umgehen zu können. Sie brauchen Kenntnisse, um frühzeitig sich abzeichnende Spannungen und Radikalisierungstendenzen zu erkennen. Viele dieser ehrenamtlich arbeitenden Kräfte  stehen diesen Entwicklungen vollständig unvorbereitet gegenüber.

Hier setzt PREVENT an. Die wichtigsten Projektergebnisse (u.a.)

  • die Partnerschaft entwickelt eine elektronische Plattform, auf der europäische Initiativen und Lernmaterialien gesammelt werden, die Hilfestellung geben in der Konfliktbewältigung und bei interkulturellen Spannungen
  • in einem interaktiven Forum soll der Austausch befördert werden von Menschen, die in der Freiwilligenarbeit mit Flüchtlingen und Migranten aktiv sind und sich mit Konflikten und Spannungen, die zu Radikalisierung führen können, auseinandersetzen müssen.

PREVENT wird von einer erfahrenen Partnerschaft von sechs Berufsbildungseinrichtungen, gemeinnützigen Organisationen mit einer hohen Anzahl an Freiwilligen und Einrichtungen mit Zugang zu Flüchtlingsorganisationen durchgeführt. Sie bieten Erfahrungen aus Deutschland, Österreich, Slowenien, der Slowakei, Italien und der Tschechischen Republik.

Projektinformation – kurz

Project information in English

Learn more about PREVENT on our Homepage

 

Print Projektnummer: 2016-1-IT01-KA202-005344

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>