HERITAGE-PRO Fortbildungsprogramm

Die Partner*innen von HERITAGE-PRO freuen sich, dass das wichtigste Ergebnis des Projekts nun zur Verfügung steht: ein interdisziplinäres Fortbildungsprogramm, das darauf abzielt, Kulturerbe-Manager*innen im Verständnis der Denkweisen und Erwartungen unterschiedlicher Akteur*innen im Zusammenhang mit der Erhaltung des Kulturerbes in Europa fortzubilden.

Das Fortbildungsprogramm besteht aus fünf Modulen, die als ein Seminar mit fünf thematischen Einheiten organisiert sind. Sie können berufsbegleitend parallel zur Arbeit durch Bildungseinrichtungen angeboten und durchgeführt werden.  Sie können auch als Selbstlernkurs erarbeitet werden. Auf der Website des Projekts stehen sie zum Herunterladen bereit:

  1. Trainingsmodul 1: Globale Herausforderungen und Chancen im Bereich des Kulturerbes
  2. Trainingsmodul 2: Effiziente Teamarbeit und effektive interdisziplinäre Konfliktlösung
  3. Trainingsmodul 3: Inwertsetzung des Kulturerbes
  4. Trainingsmodul 4: Bürgerschaftliche Partizipation im Kulturerbe-Erhalt
  5. Trainingsmodul 5: Effektive Kommunikation in einem interdisziplinären Umfeld

Der Prozess zur Erarbeitung  dieser Module folgte einer Methodik aus Entwicklung und Validierung mit den Zielgruppen: Kulturerbemanager*innen zu Beginn Ihres beruflichen Engagements und vielen Beteiligten in Erhaltungsmaßnahmen (Kunsthistoriker*innen, Restaurator*innen, Architekt*innen, Bauhistoriker*innen, Handwerker*innen).  Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich allen danken, die durch ihre fachlichen Rückmeldungen zu den Modulen beitrugen!

Derzeit sind zwei weitere Instrumente in der Entwicklung: Leitlinien zur Umsetzung der Fortbildungsmodule mit vielen guten Beispielen und Anregungen und ein so genanntes “Training Kit”, eine Sammlung von Checklisten, Vorlagen und Handouts. Diese werden die Fortbildungsmodule auf praxisorientierte Weise ergänzen.

Alle drei Fortbildungsinstrumente werden bis Mai 2021 noch eine letzte Testphase durchlaufen, und die endgültige Version wird dann ebenfalls auf der Website des Projekts zur Verfügung gestellt werden.

In der Planung begriffen für April 2021: ein gemeinsames “Training Camp” für Kulturerbe-Manager*innen und Handwerker*innen, in dem die Instrumente vorgestellt werden und getestet werden können. Die Ausschreibung zur Teilnahme erfolgt im Oktober 2020.

Die Fortbildungsmodule sind bereits in Englisch, Spanisch und Deutsch verfügbar.

Wenn Sie eine Institution vertreten, die in die künftigen Umsetzungsschritte des Projekts einbezogen werden möchte, sind Sie herzlich willkommen! Bitte kontaktieren Sie die koordinierende Einrichtung unter heritage-pro(at)kultur-und-arbeit.de oder telefonisch unter +49 7931 56 36 374 für weitere Informationen. Ihre Ansprechpartnerin ist Dr. Karin Drda-Kühn.

HERITAGE-PRO – Interdisciplinary Training for Professionals of Different Disciplines Towards Sustainable Management and Preservation of Cultural Heritage ist eine transnationale Initiative, die durch das europäische ERASMUS+ Förderprogramm 2018-2021 unterstützt wird. Das Konsortium – bestehend aus sechs europäischen Partnern aus Deutschland, Spanien, Österreich, Schweden und einem europäischen Netzwerk – ist bestrebt, auf die anhaltende Forderung nach einer interdisziplinären Ausbildung von Fachleuten verschiedener Disziplinen für die nachhaltige Verwaltung und Erhaltung des Kulturerbes zu antworten.

Weitere Informationen unter:

Website: https://heritage-pro.eu
Facebook: https://www.facebook.com/heritageproproject/