Veranstaltungen 2018

20. November 2018, 18 h, Hildesheim

Kulturtourismus – Chancen für Stadt- und Regionalentwicklung

Kultur und Arbeit – Geschäftsführerin Dr. Karin Drda-Kühn wird auf Einladung von Rosen&Rüben referieren. Rosen&Rüben ist eine kulturtouristische Initiative des Netzwerks Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V. in Kooperation mit dem Landkreis Hildesheim.

Es werden vorgestellt:

-        2 kulturtouristische Studien (eine deutsche und eine europäische) und deren Ergebnisse

-        Qualifizierungsbedarfe für kulturtouristische Akteur/innen

-        Beispiele ökonomisch ausgerichteter kulturtouristischer Netzwerke (darunter KIRA, EUROPETOUR)

-        Barrieren und Erfolgsfaktoren des Kulturtourismus

Ort: Großer Sitzungssaal im Kreishaus, Bischoff-Janssen-Str. 31, 31134 Hildesheim

Einladung  Programm

 

ecty_bg_right

 

23./24. Oktober 2018, Macao

Geschäftsführerin Dr. Karin Drda-Kühn nahm auf Einladung der EU-Kommission am “Global Tourism Economy Forum” in Macao teil, das  im Rahmen des Europäisch-Chinesischen Tourismusjahres stattfindet. Sie referierte vor chinesischen  Tourismusexpert/innen  zum Thema “Kulturtourismus im ländlichen Raum” und warb  für  die Entdeckung europäischer Kulturschätze.

Kulturtourismus für Europa: Dr. Karin Drda-Kühn stellte 700 chinesischen Touristikern Europas Kulturregionen vor

Kulturtourismus für Europa: Dr. Karin Drda-Kühn stellte 700 chinesischen Touristikern Europas Kulturregionen vor

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29. August 2018

Webinar “Geistiges Eigentum: Tourismus und Kulturerbe”

(Kultur)Tourismus, Geistiges Eigentum und Eigentumsrechte – die gegenseitigen Möglichkeiten sind noch kaum im das Bewusstsein der Fachöffentlichkeit vorgedrungen. Dabei sind Eigentumsrechte keineswegs immer mit Innovation, technischen Erfindungen oder Patenten verbunden.

Dieses Webinar, das in Zusammenarbeit des ERASMUS+-Projekts „EUROPETOUR – Berufsbildung im Kulturtourismus für das europäische Kulturerbe” mit der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) und der Europäischen Beratungsstelle für Eigentumsrechte durchgeführt wurde, konzentrierte sich auf die Bedeutung, die der Einsatz bestimmter Instrumente und Strategien des geistigen Eigentums für die Entwicklung der Tourismusindustrie haben kann. Konkret ist dies vor allem ein wichtiges Thema für den Kulturtourismus: Wie können Produzenten und Dienstleister von der korrekten Verwaltung von Schutzrechten profitieren, und welche Vorteile bieten dieselben Rechte für Verbraucher oder Touristen?

Das Webinar gliederte sich in zwei Teile:

  • Francesca Toso, Senior Advisor, Office of the Deputy Director General, Development Sector World Intellectual Property Organization, erläuterte Probleme und Möglichkeiten der Anwendung von Eigentumsrechten im Zusammenhang mit dem Tourismus. Sie gab auch ihre Erfahrungen weiter, die  sich aus mehreren von der WIPO durchgeführten Projekten ergeben haben;
  • Michele Dubbini, IP and Innovation Advisor (Eurice GmbH) und Mitglied des Training and Awareness Raising Teams der Europäischen Beratungsstelle für Eigentumsrechte, erläuterte einige technische Aspekte des geistigen Eigentums im Zusammenhang mit Tourismus und Kulturerbe.

Lernziele:

  • Geistiges Eigentum und geistige Eigentumsrechte: Was haben sie mit Tourismus zu tun, warum können sie für Anbieter und Gäste gleichermaßen wichtig sein?
  • Produkte und Qualität: die Verbindung zwischen Produkten und geistigen Eigentumsrechten
  • Nachhaltiger Tourismus und geistiges Eigentum: die Perspektive der Anbieter von Produkten und Dienstleistungen
  • Geistiges Eigentum als Schlüssel für die Entwicklung erfolgreicher Branchen.
  • Beispiele für die erfolgreiche Anwendung von Geistigem Eigentum und Eigentumsrechten im Tourismussektor
  • Am häufigsten verwendete geistige Eigentumsrechte in diesem Bereich
  • Geografische Angabe und Ursprungsbezeichnung, Marken, Kollektiv- und Registriermarken, Benutzung und Registrierung
  • Wie kann man die Möglichkeiten der Tourismusakteure für ihre Produkte und Dienstleistungen prüfen?

 

Hier finden Sie die Webinar-Präsentation von Francesca Toso (WIPO)

Hier finden Sie die Webinar-Präsentation von Michele Dubbini (IPR help desk)

 

15. Mai 2018 / Visby/Gotland: Religionstourismus in Schweden

ProgrammtitelUm “Det kyrkliga kulturarvet som resurs för samhället” (“Kirchenerbe als Ressource der Gesellschaft”) ging es vom 15. – 17. Mai in Visby, auf der schwedischen Insel Gotland. Kultur und Arbeit – Geschäftsführerin Dr. Karin Drda-Kühn hielt die Einführungsrede mit dem Thema “Take it or Leave it? Expectations, Frustrations and Gratifications of Visitors at Religious Heritage Sites”. Dieser Beitrag kann hier angefordert werden.

Programm (nur in schwedischer Sprache)

 

Vector

19.4.2018 / Florenz: Kultur und Arbeit auf der VECTOR-Konferenz

Im Rahmen eines Treffens mit den italienischen Projektpartnern der Region Marke wurde  EUROPETOUR am 20. April in Florenz auf einer Konferenz des “Schwester-Projekts” VECTOR präsentiert. Dabei stellte Projektleiterin Dr. Karin Drda-Kühn die ökonomischen Möglichkeiten von kulturtouristischen start-ups im ländlichen Raum vor und ging auf die unterstützenden EUROPETOUR-Trainingsmaterialien ein.

Programm

Mehr über VECTOR

 

Kultur und Arbeit  auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin 2018 für EUROPETOUR:

Freitag, 9.3.2018 – ITB Berlin

Logo CULTURE LOUNGE ITB-Kulturhalle10.00 h CULTURE LOUNGE der ITB in Halle 16

“Kulturtourismus in Deutschland und Europa – ein Vergleich -Einblicke in die aktuelle Praxis von Kultur- und Tourismusakteuren in Deutschland und Europa (Erasmus+ Projekt Europetour)
Lara Buschmann, Matthias Burzinski (projekt2508)
Dr. Karin Drda-Kühn (Kultur und Arbeit e.V.und Europetour)

 

 

eTravel Stage

Freitag, 9.3.2018 – ITB Berlin

15.30 h,Veranstaltung Megatrend Kulturtourismus – Chancen für digitale Start-ups

Halle 7.1c, eTravel Lab

Aus unternehmerischer Sicht bietet der Kulturtourismus eine Vielzahl von innovativen Geschäftsfeldern: Interdisziplinarität, Digitalisierung und die Nutzung sozialer Medien spielen bei der Erschließung des ökonomischen Potenzials die wichtigste Rolle. Dr. Karin Drda-Kühn ging in einem Vortrag auf dem eTravel Kongress auf diese Möglichkeiten ein.

Die Präsentation war im Livestream der Messe zu sehen und ist hier dokumentiert:

Gerne erhalten Sie die Präsentation auf Anfrage.

(C) Messe Berlin

Donnerstag,8.3.2018 - ITB Berlin

Teilnahme an der Pressekonferenz der Hotels50+

50plus Hotels

Geschäftsführerin Dr. Karin Drda-Kühn stellte  mit Elena Paschinger M.A. (Kreativ Reisen Österreich) die letzten Entwicklungen im EUROPETOUR-Projekt vor und ging insbesondere auf die bereits erstellten Trainingsmodule für erfolgreichen Kulturtourismus im ländlichen Raun ein.

Presseinformation EUROPETOUR ITB 2018

Montag, 22. Januar 2018, Berlin

broken glass with cracksWorkshop: „Instrumente und Methoden zur Radikalisierungsprävention
von jungen Menschen

Was kann der Kulturbereich beitragen?“

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des YCARE-Projektes angeboten und wandte sich an Vertreterinnen und Vertreter von Kultureinrichtungen oder Einrichtungen mit Angeboten zur kulturellen Bildung, die mehr erfahren wollten über Möglichkeiten der Radikalisierungsprävention in ihrer Arbeit. Mehr dazu

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>