2009 – 2011: Stop Dropout

30509385Stop Dropout! Risk detection and flexible prevention against learners’ drop out ist ein europäisches Projekt zur Reduzierung der Abbrecherraten im Schulsystem. Es wurde aus dem LEONARDO-Programm der EU-Kommission gefördert.

In dem Projekt ging es darum, durch Früherkennung (Risikofaktor-Analyse) und Unter­stützungssysteme (Selbstbeobachtung, Feedback, Core-Group-Netzwerk) den Anteil der Abbrecher/innen in weiterführenden Schulen zu reduzieren, um somit Qualität und Wirkungs­grad der Bildungs­systeme kosteneffizient zu verbessern.

2012 wurde Stop Dropout! für den Lifelong Learning Award 2012 der Österreichischen Nationalagentur für Lebenslanges Lernen nominiert!

10 Partner aus 6 Ländern arbeiteten an diesem Ziel:

  • Blickpunkt Identität, Unterrohrbach, Österreich (Projektleitung)
  • Learning4Life Organisation, Oslavany, Tschechische Republik
  • INTEGRA Human Resources Developing Association, Velenje, Slowenien
  • Wissenschaftsinitiative Niederösterreich, Wien, Österreich
  • Handelsakademie Wien, Österreich
  • Labour Office for South Moravia, Brno, Tschechische Republik
  • Verein für Kultur und Arbeit, Berlin / Bad Mergentheim, Deutschland
  • Koroska Centre for Adult Education, Slovenj Gradec, Slowenien
  • University of Iceland, Island
  • Iceland Academy of the Arts, Island
  • Vennesla Upper Secondary School, Norwegen

Kurze Projektinformation

Flyer zum Ausdrucken

Projektinformation für Lehrkräfte

Ergebnisbericht aus der Fachzeitschrift “Die Berufsbildende Schule”, Ausgabe Juni 2012

Weitere Informationen auf der Homepage des Projekts

Mitteilung der EU-Kommission zur Senkung der Schulabbrecherquote (31.1.2011)

Kontakt: Rainer Malkewitz.

Stop Dropout! wurde gefördert aus dem “Lifelong Learning Programme” der Europäischen Kommission und ko-finanziert aus Mitteln des Vereins Kultur und Arbeit sowie aller Projektpartner.

14424658